4
Feb
2006

einen an der pfanne | 01



neben der existentiellen fliesosophischen frage gibt es - rein oberflächlich - noch ein ähnliches gestaltungsproblem: das dach. nicht nur auf den ersten blick ist es garnicht so einfach, sich ein völlig vergammeltes altes schrottdach in neu - und in den verschiedenen möglichen farben vorzustellen. und die ausführung des garagendaches [immerhin 50m² grundfläche, somit nicht wesentlich kleiner als das haupthaus] muß da im rahmen der gestalterischen harmoniesucht natürlich auch irgendwie bedacht werden. noch schwieriger wird es, wenn man die unterschiedlichen pfannengrößen und -arten berücksichtigt, die jede für sich ein anderes flächenmuster ergeben. hinzu kommen die gefühlten 10.000 hersteller, die aufgrund unterschiedlicher herstellungsmethoden unterschiedliche oberflächen erzeugen, die wiederum im gesamtbild völlig verschiedene texturen ergeben.

so gesehen kann der heutige, erste "ernsthafte" besuch bei einem großen baustoffhändler nur als informationsrundgang gewertet werden. trotzdem stehen aufgrund einer gewissen geschmacksrichtung einige dinge - ähnlich wie beim fliesenthema [lieber tot als diagonal!] - schon im vorfeld fest ...


no-go nr.1 : "mediterranes flair" geht garüberhauptnicht. wir leben in mitteleuropa. und für private disneylands haben wir entgegen dem öffentlichen original irgendwie nicht so viel übrig.

no-go nr. 2 : hochglanzpfannen [glasiert]. was macht das eigentlich für einen sinn, wenn man bei sonneneinstrahlung nach einem blick auf das dach für zwei wochen schneeblind ist? außerdem: wofür quält man sich durch die nicht einfache farbauswahl jenseits von dunkelgrau und unauffälligrot , wenn man die farbe im glanzspektrum hinterher ohnehin nur bei fortgeschrittener dämmerung erahnen kann?!

no-go nr. 3 : kokolores farben. also knalleblau oder ähnlich grausame geschmacksentgleisungen. aber das mußte jetzt im prinzip auch garnicht erwähnt werden ...
logo

phantom|manor

[am anfang war die angst ...]

User Status

... hallo, nichtangemeldeter benutzer! die handschuhe liegen links vom eingang, du bist also herzlich eingeladen. wenn du wieder gehst, denke bitte daran einen sack voll mül mit zu nehmen, davon haben wir nämlich reichlich. bis es soweit ist, kannst du dir in den wenigen zulässigen arbeitspausen mit folgenden dingen die zeit vertreiben:



initiative:
11 freunde sollt ihr sein


Aktuelle Beiträge

| gebrauchsanleitung...
die texte dieses blogs werden zeitversetzt veröffentlicht,...
phantom.manor - 7. Okt, 17:59
Umzugs-Countdown
… den gibt es hier.
blogistin - 7. Okt, 17:52
heute vor einem jahr...
[24. august 2006] vor einigen wochen hatten wir...
phantom.manor - 24. Aug, 13:42
das neue "cabrio" ...
bei der erneuerung des daches haben wir zwei...
phantom.manor - 23. Aug, 11:35
ja. angesichts der unmengen...
ja. angesichts der unmengen müll, die man in und...
blogistin - 23. Aug, 08:49

Suche

 

Status

Online seit 4719 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Okt, 17:59

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


01 hausgeschichten
02 kaufgeschichten
03 organisationsgeschichten
04 planungsgeschichten
05 räumungsgeschichten
06 baugeschichten
07 einrichtungsgeschichten
10 randnotizen
Profil
Abmelden

TV Movie